Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: HITec – Hannover Institut für Technologie
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: HITec – Hannover Institut für Technologie
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Einstein-Elevator

Bei dem Forschungsgroßgerät Einstein-Elevator handelt es sich um die Weiterentwicklung eines klassischen Fallturms, mit dem Experimente unter Bedingungen der Schwerelosigkeit durchgeführt werden. Zu den Hauptforschungsgebieten gehören: Physik, Materialwissenschaften, Biologie, Biotechnik, Humanmedizin, Tests für Geräte im Weltraumeinsatz. Bislang können diese Experimente nur in den wenigen weltweit existierenden Falltürmen, in Parabelflügen, in Raketenmissionen, in Satelliten oder der internationalen Raumstationen (ISS) durchgeführt werden.

Der Einstein-Elevator ist kein Standardprodukt. Die Konstruktion besteht aus Komponenten verschiedener Einsatzgebiete wie beispielsweise dem Achterbahnbau, von Werkzeugmaschinen und der Aufzugstechnik. Er stellt somit einen Prototyp dar, für den ein weltweit neues und einzigartiges Antriebs- und Führungskonzept entwickelt wurde, das zu vielen Vorteilen gegenüber bekannten Falltürmen führt.

Bei verbesserter Genauigkeit der Mikrogravitation (< 10-6 g) wirkt sich, neben einer höheren Nutzlast von 1000 kg, vor allem das geringe abzupumpende Vakuumvolumen positiv aus. Eine Wiederholrate von bis zu 100 Versuchen pro Tag stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar. Der Forschungsbetrieb wird voraussichtlich 2018 starten.